EuroAgentur www.hotelrokoko.cz

Palais Rokoko

Das Palais Rokoko wurde zwischen 1912 und 1916 nach Entwürfen des Architekten Emil Králíček errichtet, der sich dabei von Jugendstil und Kubismus inspirieren ließ. Bei der Rundeneuerung 2005 gelang es, das ursprüngliche System der Oberlichter zu erhalten, durch die die Passage beleuchtet wird. Es handelt sich hierbei um die einzige funktionierende Einrichtung dieser Art in Prag.

Das Palais Rokoko ist in bautechnischer Hinsicht ein Komplex aus den drei multifunktionellen Häusern, die die Ecke Wenzelsplatz/Štěpánská bilden. Man findet hier Geschäfte und Büros. Relativ großen Raum nimmt das EA EA Hotel Rokoko**** ein. Im Souterrain befindet sich das Theater Rokoko mit dem Theatercafé, das tagsüber den Hotelgästen zur Verfügung steht und am Abend von den Zuschauern genutzt wird.

Prager Passagen

Eine wichtige Dominante der Palais am Wenzelsplatz und in dessen Umgebung sind die Passagen. Die Durchgangspassage Rokoko geht in die älteste Prager Passage Lucerna und in die Passage U Nováků über. Das Netz aus Gassen und Plätzen im Erdgeschoss des Häuserblocks zwischen dem Wenzelsplatz und den Straßen Vodičkova, V Jámě und Štěpánská bildet so etwas wie eine kleine überdachte Stadt mit einem System von Gassen, Plätzen und Kreuzungen.

Copyright © 2007-2022 EuroAgentur Hotels&Travel a.s.